Organisationsanalyse

glass web

Strukturen verstehen → Strukturen optimieren

Organisationsanalyse

Die Geschwindigkeit der Umweltentwicklungen nimmt stetig zu; Kundenbedürfnisse verändern sich, neue Märkte entstehen, neue Rahmenbedingungen sowie Anpassungen der Unternehmensziele. Daraus resultiert die Notwendigkeit organisatorische Anpassungsprozesse vorzunehmen.

Ziel der Organisationsanalyse ist es, solche Veränderungen analytisch vorauszusehen (im Idealfall) um zum Zeitpunkt der eintretenden Veränderung vorbereitet zu sein. Oftmals ist eine Organisationsanalyse auch dann von Nöten, wenn zwischen IST- und SOLL-Zustand bereits eine Diskrepanz entstanden ist.

Eine zielgerichtete und zeitgerechte Strukturanalyse ist entscheidend um den Anpassungsbedarf zu ermitteln und Veränderungsmaßnahmen zu planen und zu implementieren.

Eine Organisationsanalyse kann auf unterschiedliche Weisen und mit unterschiedlicher Breite und Tiefe durchgeführt werden. Je nach Schwergewicht und Zielsetzung der Analyse werden neben den vorhandenen Strukturen, im Sinne der Optimierung, auch Visionen, Zielsetzungen und Mitarbeiter involviert. Dieser Umstand lässt eine hohe Vielzahl an Entscheidungsmöglichkeiten zu; die einzelnen Varianten der Weiterentwicklung sind oft nur schwer kalkulierbar.

Mit einer klar definierten Zielsetzung, einem eindeutigen Projektrahmen und einem angemessenen Vorgehensmodell können diese Schwierigkeiten bewältigt werden.

Zur Umsetzung einer verbesserten Aufbau- und Ablauforganisation muss es zur Selbstverständlichkeit werden, im Sinne einer optimierten Organisationsentwicklung regelmäßig vorhandene Strukturen zu hinterfragen und nach neuen Lösungen und Verbesserungen zu suchen. Dazu bedarf es neben der Erarbeitung und Implementierung von zielgerichteten Maßnahmen auch einer geschickten Informationspolitik.

Strukturen kommunizieren → Wandel fördern